+49 (0) 2102 94 34 500

VW T7 – Der Hightech-Multivan-Bulli kommt

Auf der Suche nach einem Transporter oder Nutzfahrzeug für den gewerblichen Einsatz, können wir Ihnen nicht nur EU Bestpreise anbieten. Vielmehr ist das Expertenteam von A1A-Automotive immer darum bemüht, Ihnen die aktuellsten Neuwagen so schnell und so günstig wie möglich in Aussicht zu stellen. Auch in unseren Reihen ist die Vorfreude auf den neuen VW-Bus T7 bereits jetzt deutlich zu spüren. Warum wir so gespannt auf die Auslieferung dieses Hightech-Vans sind, möchten wir Ihnen daher heute gerne verraten. Wir finden, dass da eine kleine rollende Revolution auf alle Nutzfahrzeugfahrer zukommt.

VW T7 mit neuem Aufbau

Während es sich beim Volkswagen T6 im Großen und Ganzen um einen T5 mit einem attraktiven Facelift gehandelt hat, können sich alle Nutzfahrzeuginteressenten mit dem neuen T7 auf ein paar deutlich tiefergreifende Änderungen freuen. Der neue VW T7 Bulli Multivan des deutschen Autobauers verspricht deutlich größere Spielräume bei der Modellplanung. Die daraus resultierende Variantenvielfalt dürfte nicht nur gewerbliche Nutzer, sondern beispielsweise auch Großfamilien begeistern. Um dies zu ermöglichen, setzt der New Bulli auf bekannte PKW-Technik. Die Großserienplattform MQB soll nunmehr zum Einsatz kommen.

Der Hightech-Van kommt

Konkret bedeutet dies, dass der modulare Infotainment-Baukasten, der für diese Fahrzeugmodelle nun ebenfalls zur Verfügung stehen soll, noch mehr Komfort verspricht. Wer nach einem Hightech-Van sucht, wird ihn auch dank der speziellen Elektronikarchitektur, die spätere Updates ohne Probleme möglich macht, bei dem neuen Multivan aus dem Hause Volkswagen finden. Diese innovative Systemintegration und das 48-Volt-Bordnetz versprechen, dass eine umfassende Bulli-Familie zu erwarten ist, die auch bei den Sharan- und Caddy-Nachfolgern als Basis zum Einsatz kommen könnte. Die möglichen Radstandvarianten und vielfältigen Aufbauten stellen eine noch optimalere Anpassung an die Benutzerwünsche bei dem Multivan der Hightech-Generation in Aussicht.

Neues und Bewährtes im Mix

Sicherlich wird Volkswagen das Rad beim T7 New Bulli Multivan nicht gänzlich neu erfinden. Denn dem Grundsatz eines wertigen, funktionellen und absolut modern wirkenden Fahrzeugs bleibt der Autobauer sicherlich treu. Wenngleich über das Fahrzeugexterieur bisher nicht alle Einzelheiten bekannt sind, könnte Zweifarbigkeit eine große Rolle spielen. Veränderungen bei der Hinterachse, der Karosserie und dem Getriebe sind zudem zu erwarten. Immerhin ist der Nutzfahrzeugeinsatz des neuen Multivans nur dann angesichts aller geltenden Lastenheftanforderungen möglich.

Innen wie außen modern

Auch das Interieur macht, gleich der Außenwirkung des neuen VW T7, einen großen Schritt in Richtung PKW-Feeling. Der Handbremshebel verschwindet, dafür zieht eine elektrische Parkbremse ein. Vom ID.3 übernimmt der T7 das Touchfeld links vom Lenkrad, über das Licht und Scheibenheizung gesteuert werden. Weitere elektronische und digitale Features werden erwartet. Beim Infotainment zum Beispiel kommt die neueste Version von VWs MIB3-System zum Einsatz, das mit drahtloser Smartphone-Anbindung, intuitivem Sprachassistenten und zahlreichen Online-Angeboten aufwartet. Optisch orientiert sich das System am Golf 8.

Ein bunter Strauß an Möglichkeiten

Bezüglich der verfügbaren Antriebsmodelle dürfte Volkswagen auch weiterhin auf den Mix setzen, der bereits bei den Kunden ankommt. Verbrenner und Diesel dürften genauso wie DSG und Schalter auch in Zukunft eine Rolle spielen. Gleiches gilt für die Plug-in-Hybrid und Mildhybrid-Technologie sowie für 4Motion und den Vorderradantrieb. Auch in dieser Hinsicht ist die Anpassung der neuen Multivan-Generation an den tatsächlichen Nutzerbedarf somit möglich.

A1A wird direkt ab Marktstart Ihr kompetenter Ansprechpartner für den neuen VW T7 sein!