+49 (0) 2102 94 34 500

Das Firmenfahrzeug als Werbefläche – Das müssen Sie beachten

Viele unserer Kunden nutzen unsere attraktiven EU-Nutzfahrzeuge zu günstigen Preisen für die eigene Firma. Ob Bauunternehmen, Handwerk, Transport oder andere Dienstleistungen, die Nutzfahrzeuge von A1A Automotive aus Ratingen sollen natürlich im alltäglichen Verkehr auffallen. Viele greifen daher zu der Möglichkeit, den Ford Transit, VW Caddy und andere Fahrzeuge folieren zu lassen, um das Unternehmen zu präsentieren. Doch worauf sollte man dabei achten?

Worauf sollte man achten, wenn man ein Fahrzeug folieren lässt?

Ein Fahrzeug neu lackieren zu lassen, ist aufwändig und oft teuer. Eine günstigere Alternative hierzu ist es, das Fahrzeug folieren zu lassen. Hierbei kommen spezielle Folien zur Verwendung, die auf die jeweiligen Fahrzeugteile angebracht werden. Qualitativ ist hierbei oftmals kein Unterschied zu einer Lackierung erkennbar. Dennoch muss man beim Folieren auf einige Dinge achten. Zum einen sollte man, wenn man das Fahrzeug selbst foliert, sich vorab ausreichend informieren und das passende Werkzeug verwenden. Sonst kann die Folie knittern, reißen oder verwölben. Doch auch beim Spezialisten gibt es Dinge, auf die man achten sollte: Das Fahrzeug sollte gereinigt dort hingebracht werden, die Art und Weise der Folierung sollte genau besprochen sein und falls textliche Werbeinhalte auf das Fahrzeug gebracht werden, muss der Text besser mehrmals auf Rechtschreibfehler kontrolliert werden. 

Woraus besteht die Folie?

Die Fahrzeugfolien, die beim Folieren zum Einsatz kommen, werden mit Hilfe von Spezialkleber direkt auf den Lack angebracht. Dabei sind natürlich unterschiedliche Farben und Muster möglich, somit können Sie eine ganz individuelle Anfertigung vornehmen lassen. Die Folien bestehen aus Kunststoffen, die sich an den Lack anschmiegen und so wie eine Lackierung ausschauen. Neben der Vollfolierung ist selbstverständlich auch eine Teilfolierung möglich. Mit unterschiedlichen Formen und Farben kann die Corporate Identity des Unternehmens auf jedem Fahrzeugtyp zum Ausdruck gebracht werden und notwendige Werbe- und Kontaktbotschaften werden im Straßenverkehr verbreitet. Zudem kann die Folie vor Steinschlägen und Kratzern auf dem Originallack schützen, was besonders bei Leasing-Fahrzeugen von Interesse ist. 

Die Vorteile der Folierung

Im Vergleich zu einer Lackierung stellt die Folierung des Fahrzeugs eine günstigere Alternative dar. Beim Design gibt es eine unbegrenzte Anzahl von Möglichkeiten, denn neben gedeckten Farben sind auch Werbebotschaften oder Bilder möglich, so dass ein komplett individuelles Design für Ihr Unternehmen angefertigt werden kann. Da die Folie außerdem nur verklebt wird, schützt sie den eigentlichen Lack darunter vor Schrammen und Steinschlägen. Daher ist auch eine Teilfolierung für bestimmte Bereiche, wie zum Beispiel Stoßstange oder Kotflügel als sinnvoll anzusehen. Sollte das Fahrzeug verkauft werden, kann die Folie entfernt werden und das Fahrzeug befindet sich im Originalzustand. 

Sie möchten Ihr bei A1A gekauftes Fahrzeug folieren lassen? Gerne stellen wir den Kontakt zu entsprechenden Fachfirmen her!