+49 (0) 2102 94 34 500

Änderungen für Autofahrer im Jahr 2021

Änderungen der KFZ-Steuer und Pendlerpauschale

Im Jahr 2021 wird als eine der entscheidenden Änderungen für Autofahrer die KFZ-Steuer im Zuge des Klimapaketes erhöht. Der sogenannte CO²-Aufschlag wird nun stärker gewichtet. Damit wird der Absatz an verbrauchsarmen und umweltschonenden KFZ deutlich angekurbelt. Ab einem Kohlendioxid-Ausstoß von 96 Gramm je Kilometer greifen die neuen Regeln. Im Durchschnitt bedeutet diese Änderung für Autofahrer, dass die KFZ-Steuer sich um 15,80€ anheben wird. Gleichzeitig steigt aber auch die Pendlerpauschale bis Ende 2026 befristet von 30 auf 35 Cent je Kilometer ab dem 21. Kilometer gerechnet an. Zudem steigt diese ab 2024 nochmals um 3 Cent steigen.

Änderung des CO²-Preises sorgen für teureren Sprit

Der im Oktober 2020 beschlossene höhere CO²-Preis bedeutet für Autofahrer, dass der Emissionshandel im Jahr 2021 mit 25 Euro je Tonne CO² einsteigt und bis zum Jahr 2025 auf 55 Euro je Tonne steigt. Diese Änderung hat zur Folge, dass die Preise für Diesel und Benzin an den Zapfsäulen um circa sieben bis acht Cent steigen. Außerdem gilt gleiches für den Ölpreis. Die Entlastung der Bürger erfolgt über eine Senkung des Strompreises.

Neue Strafen für Gaffer, neues Feedback in der Führerscheinprüfung

Auch in den Regeln des Straßenverkehrs hat die Bundesregierung mit den Änderungen für 2021 einige Neuheiten vorgesehen. So steigen die Strafen für Gaffer, die an Unfallstellen den Verkehr oder die Rettungskräfte behindern und gefährden, drastisch. Hierfür ist neben einer empfindlichen Geldstrafe nun sogar eine Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren vorgesehen, wenn beispielsweise Unfallopfer und Tote fotografiert werden. Auch in der Führerscheinprüfung kommt eine neue Komponente hinzu. So wird die Prüfungszeit um 10 Minuten verlängert. Diese Zeit soll jedoch nur bedingt für die praktische Fahrprüfung und mehr für ein ausführliches Feedback des Prüfers genutzt werden.

Rücknahme der Mehrwertsteuersenkung

Im Frühjahr 2020 wurde coronabedingt die Mehrwertsteuer von 19% auf 16% gesenkt. Dies kam auch den Fahrzeugkäufern zugute, die so 3% auf den Kaufpreis sparen konnten. Nun ist diese befristete Aktion ausgelaufen und die Mehrwertsteuer wird wieder auf 19% angehoben. Bei A1A Automotive gleichen wir diesen Unterschied durch die Beibehaltung unserer Aktion „deutschlandweite kostenlose Lieferung“ für unsere Kunden gerne aus.

Änderungen der HU-Plaketten und Versicherungsklassen

Wer es noch nicht wusste: Bei der Hauptuntersuchung lässt sich mit einem kurzen Blick auf die Plakette sehen, ob es dieses Jahr Zeit für die Erneuerung wird. Im Jahr 2021 sind alle Fahrzeuge mit einer gelben Plakette dran. Diese erhalten dann eine rosafarbene Plakette bis zum Jahr 2023. Auch bei den Typenklassen der KFZ-Versicherung verändern sich für 4,6 Millionen Autobesitzer die Kosten zum Vorteil, wohingegen 6,1 Millionen in eine teurere Klasse rutschen. 30,6 Millionen verbleiben in der bisherigen KFZ-Versicherungsklasse.

Was sich 2021 NICHT ändert

Auch im Jahr 2021 wird A1A Automotive aus Ratingen bei Düsseldorf Ihr zuverlässiger Ansprechpartner für Nutzfahrzeuge zu EU-Bestpreisen bleiben. Ob FORD Transit, VW Caddy oder Mercedes-Benz Sprinter, unser Verkaufsteam berät Sie gerne und umfassend zu allen Ausstattungs- und Modellmöglichkeiten. Zudem bieten wir auch weiterhin attraktive Lösungen für Mietkauf, Leasing und Finanzierung an. Schauen Sie HIER direkt nach Ihrem Wunschfahrzeug!