+49 (0) 2102 94 34 500

Autos der Zukunft? Wissen rund um den Elektromotor

Wie genau funktioniert ein Elektromotor? Wie ist er aufgebaut? Welche Vorteile hat er? Und wie weit sind Zulieferer und Hersteller? Wir von A1A Automotive haben die Antworten.

Elektroantrieb: So funktioniert er

Eigentlich klingt es ganz simpel: Der Antrieb von Elektroautos erfolgt über Akkus, die mit Strom versorgt werden. Diesen kann man über ein Kabel aus einer speziellen Ladesäule „tanken“ und so die Batterien wieder mit ausreichend Energie versorgen. Vereinzelt gibt es solche Ladestationen bereits – allerdings dauert das Aufladen noch deutlich länger als das Auftanken mit Benzin oder Diesel. Übrigens sieht man, bevor einem der Saft ausgeht: Die Ladeanzeige im Innenraum zeigt die aktuelle Kapazität an – genau wie die Tankanzeige in der Armatur. 

Vergleich: Elektromotor vs. Verbrennungsmotor

Im Vergleich zum Verbrennungsmotor gibt es deutliche Unterschiede beim E-Auto: Herzstück ist hier der leise Elektromotor mit der Batterie – dies ist der eigentliche Antrieb. Die verbaute Leistungselektronik sorgt für die Funktionsfähigkeit: Schließlich müssen Lichtmaschine, Motorkühlung und Co. immer ausreichend mit Strom versorgt werden, um für Sicherheit und Komfort während der Fahrt zu sorgen.
Für das Antriebselement ist der verbaute Elektromotor entscheidend. Und: Bei einem Motor in einem Elektrofahrzeug ist die Drehmomentcharakteristik ein entscheidender Aspekt – so kann ein aufwändiges und teures Getriebe durch ein einfaches ersetzt werden. Dadurch ist ein Elektromotor auch leiser – was für Radler und Fußgänger durchaus auch von Nachteil sein kann, wenn sie ein Elektroauto nicht oder zu spät kommen hören.

Vorteile: Weniger Schadstoffe, keine Schaltung

Immer mehr Hersteller reagieren auf das wachsende Umweltbewusstsein der Autofahrer und bieten Elektroautos an. Werden diese mit Strom aus erneuerbaren Energien betrieben, wirkt sich das sehr positiv auf die CO2-Bilanz aus. Und durch das hohe Drehmoment von bis zu 15.000 Umdrehungen beim Elektroantrieb kann ohne Schaltunterbrechungen gefahren werden – optimal für eine flotte Beschleunigung.
Weitere Argumente für ein Stromfahrzeug: Mit einem Elektroauto und dem höheren Wirkungsgrad des Motors reduzieren sich Ihre Betriebskosten deutlich. Bei der Kfz-Steuer und Versicherung sind Sie im Vorteil. Und auch in Sachen Wartung und Pflege kann der E-Motor punkten: Es gibt weniger Teile und somit weniger Defekte. Und die verbauten Batterien können jederzeit wieder aufgeladen werden.

Extra-Tipp von A1A Automotive: Aufmerksam beobachten

Ob Zulieferer oder Hersteller: In der Autobranche geht es derzeit hoch her, wenn es um E-Autos geht. Welcher ist der Antrieb der Zukunft? Wie gelingt das perfekte Zusammenspiel zwischen Antrieb und E-Motor? Es wird derzeit an der richtigen Technologie gefeilt und geforscht – und noch sind die Entwicklungskosten recht hoch. Und: Nach wie vor ist neben den wenigen Stromtankstellen die ausbaufähige Reichweite der Elektroautos ein großes Problem – und Kaufhindernis. Aber wer weiß, was die nahe Autozukunft bringt.